Lade Veranstaltungen
Finde

Anstehende Veranstaltungen › Konzerte

Veranstaltungen Listen Navigation

Juni 2019

Eröffnungskonzert Salzhäuser Orgelsommer mit Hilger Kespohl, St. Pankratius Hamburg-Neuenfelde

28. Juni – 18:30 - 19:00
St. Johannis Kirche, Hauptstraße 3a
Salzhausen, 21376
+ Google Karte
kostenlos

Eröffnungskonzert Salzhäuser Orgelsommer mit Hilger Kespohl, St. Pankratius Hamburg-Neuenfelde
Hilger Kespohl ist seit September 2007 Kirchenmusiker in Neuenfelde.

Seine grundlegende Orgelausbildung erhielt er noch während der Schulzeit bei Prof. Martin Lücker (Frankfurt / Main) und Prof. Michael Radulescu (Wien). Später studierte er an den Musikhochschulen in Köln und Bremen bei Prof. Michael Schneider und Prof. Hans-Ola Ericsson.

Schon seit Beginn seiner Ausbildung beschäftigt sich Hilger Kespohl intensiv mit den norddeutschen Barockorgeln um Arp Schnitger. Bereits im Alter von 22 Jahren machte er mit seiner ersten LP-Einspielung an der Schnitger-Orgel in Cappel auf sich aufmerksam.

Hilger Kespohl ist Preisträger mehrerer internationaler Orgelwettbewerbe (u.a. Schweizer Orgelwettbewerb). Er konzertiert regelmäßig an bedeutenden Orgeln im In- und Ausland. 2007 wurde er zum Organisten an der Schnitger-Orgel in Hamburg-Neuenfelde berufen, um die Restaurierung der bedeutenden Denkmalorgel in der Grabeskirche Arp Schnitgers zu leiten, welche im Jahr 2017 erfolgreich abgeschlossen wurde.

Mehr erfahren »
Juli 2019

Salzhäuser Orgelsommer “Orgel zu 4 Händen und 4 Füßen” mit Paul Fasang und Gerd Jordan, beide Hamburg

5. Juli – 18:30 - 19:00
St. Johannis Kirche, Hauptstraße 3a
Salzhausen, 21376
+ Google Karte
kostenlos

Gerd Jordan und Paul Fasang: "Orgel zu 4 Händen und 4 Füßen" Hier Infos zu diesem Konzertprogramm.

Gerd Jordan, aufgewachsen in Hohenwestedt (Holstein), studierte Kirchenmusik und Klavier an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg.
Seit dem Studium arbeitet er mit zahlreichen international tätigen Solisten, Sängern und Sängerinnen als Korrepetitor und Klavierpartner zusammen.

Mehr erfahren »

Salzhäuser Orgelsommer mit Karla Schroeter, Barockoboe und Willi Kronenberg, Orgel, beide Köln

12. Juli – 18:30 - 19:00
St. Johannis Kirche, Hauptstraße 3a
Salzhausen, 21376
+ Google Karte
kostenlos

Karla Schröter ist Leiterin des Ensembles "CONCERT ROYAL", Köln.
Sie studierte zunächst Orgel und Cembalo in Freiburg, Stuttgart und Amsterdam (Ton Koopman), bevor sie eine intensive Ausbildung auf historischen Oboen-Instrumenten begann.
Zu ihren Lehrern zählen hier Paul Dombrecht, Marcel Ponseele und Michael Niesemann. Ihre umfangreiche kammermusikalische Erfahrung beruht auf langjähriger Praxis auf diesem Gebiet in unterschiedlichsten Besetzungen und Formationen.

Für ihre großartige Arbeit wurde Karla Schröter der Echo-Klassik-Preis 2015 und 2016 verliehen.

Willi Kronenberg, Jahrgang 1962, studierte Kirchenmusik in Köln und Stuttgart, Orgel in Stuttgart und Amsterdam.
Seine künstlerische Ausbildung als Cembalist vervollständigte er in Freiburg und Amsterdam.
Er wurde mehrfach mit Preisen bei internationalen Orgelwettbewerben ausgezeichnet, unter anderem 1995 mit dem großen Bachpreis der Stadt Haarlem.

Willi Kronenberg veröffentlichte CD-Einspielungen mit Orgelwerken deutscher und französischer Meister des Barock sowie Rundfunkaufnahmen für den WDR und MDR. Neben seiner solistischen Tätigkeit ist er als Cembalist ein gefragter Kammermusikpartner.

Mehr erfahren »

Salzhäuser Orgelsommer mit Irene Roth-Halter, Tägerwilen/CH

19. Juli – 18:30 - 19:00
St. Johannis Kirche, Hauptstraße 3a
Salzhausen, 21376
+ Google Karte
kostenlos

Irene Roth-Halter studierte nach der Matura Klavier und Orgel an der Musikhochschule Zürich (Klavier bei H. Schicker, V. Pfenninger; Orgel bei H. Gutmann und H. Vollenweider).
Sie schloss ihre Studien mit Lehr- und Konzertdiplom ab (mit Auszeichnung). Es folgten weitere Studien in Lausanne bei A. Luy (Orgel), E. Erkel und L. Nadelmann (Klavier).
Daneben besuchte sie internationale Meisterkurse bei H. Vogel, G. Bovet, P. Kee, L.F. Tagliavini etc. für Orgel und bei V. Margulis für Klavier, um sich vor allem in historischer Instrumentenkunde und Interpretationsweise weiterzubilden.

Mehr erfahren »

Salzhäuser Orgelsommer mit Mami Nagata, Japan

26. Juli – 18:30 - 19:00
St. Johannis Kirche, Hauptstraße 3a
Salzhausen, 21376
+ Google Karte
kostenlos

Mami Nagata, 1987 geboren, absolvierte an der Universität der Künste Tokio ein Bachelor-Studium mit Hauptfach Orgel; während ihrer Ausbildung wurde sie mit dem Ataka-Preis und dem Akanthus-Musikpreis ausgezeichnet.
Anschließend setzte sie ihr Studium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart bei Ludger Lohmann fort, wo sie einen Master-Abschluss im Fach Orgel erhielt und sich auf ihr Konzertexamen im Frühjahr vorbereitet.
Das japanische Kultusministerium ermöglichte ihr ab November 2015 weiterführende Studien.

Mehr erfahren »
August 2019

Salzhäuser Orgelsommer mit Reinhard Gräler, St. Marien Winsen/Luhe

2. August – 18:30 - 19:00
St. Johannis Kirche, Hauptstraße 3a
Salzhausen, 21376
+ Google Karte
kostenlos

Reinhard Gräler, studierte Kirchenmusik an der Kirchenmusikschule Herford, wo er 1989 sein B-Examen ablegte (Orgel: Herbert Wulf). Es schloss sich das Aufbaustudium an der Hochschule für Musik und Theater Hannover an (Chorleitung Prof. Heinz Hennig, Klavier: Prof. Erika Haase), abgeschlossen mit dem A-Examen 1991.
Neben seinem Studium besuchte Gräler zahlreiche Orgelkurse, u.a. bei Guy Bovet (frz. Orgelromantik), Szigmond Szathmary (zeitgen. Orgelmusik), Ewald Kooiman (J.S.Bach) und Ludger Lohmann (Reger). Themen waren die verschiedensten Gebiete der Orgelliteratur.

Reinhard Gräler ist als Liedbegleiter und Kammermusiker aktiv; mit dem Bariton Werner Kraus wurden Schuberts „Winterreise“, die „Schöne Müllerin“, Eisler-Fauré-Ravel-Lieder aufgeführt, mit dem Ensemble „tanto canto“ (Monika Frimmer, Christa Bonhoff, Dantes Diwiak, Peter Kooiy) die Liebesliederwalzer von Johannnes Brahms. Auch Werke wie Messiaens „Quatuor pour la fin du temps“ zählen zum Repertoire des Musikers. Ebenso ist die Musik für vierhändiges oder zweiklavieriges Klavierspiel (Klavierduos mit Martina Fromme oder Dorothea Haarbeck) ein Teil seiner musikalischen Betätigung. Nebenbei ist Reinhard Gräler auch zeitweise als Korrepetitor des NDR-Chores Hamburg tätig.

Mehr erfahren »

Salzhäuser Orgelsommer mit Christian Skobowsky, Domkantor Ratzeburg

9. August – 18:30 - 19:00
St. Johannis Kirche, Hauptstraße 3a
Salzhausen, 21376
+ Google Karte
kostenlos

Der gebürtige Potsdamer Christian Skobowsky wurde zu seinem Berufswunsch durch die Kantoreipraxis an der Erlöserkirche von Friedrich Meinel angeregt, bei dem er auch das Orgelspiel erlernte.

Er leitet die Ratzeburger Domfinken und den Domchor und betreut drei Orgeln sowie die Veranstaltungen der Ratzeburger Dommusiken, in deren Rahmen er neben Werken Johann Sebastian Bachs zuletzt Monteverdis Marienvesper, englische Chormusik aus Anlass des 300. Geburtstags von William Boyce, die Mozart-Fassung des Messias’ von Händel, Mendelssohns Elias und La Nativité du Seigneur von Olivier Messias aufführte.
Aufnahmen an Silbermann-Orgeln dokumentieren seine Auseinandersetzung mit der Musik von Johann Jakob Froberger, norddeutschen Komponisten, J. I. F. Biber (zusammen mit der Barockgeigerin Annegret Siedel) und Johann Sebastian Bach.

Mehr erfahren »

Salzhäuser Orgelsommer mit Kai Schöneweiß, St. Johannis Tostedt

16. August – 18:30 - 19:00
St. Johannis Kirche, Hauptstraße 3a
Salzhausen, 21376
+ Google Karte
kostenlos

Kai Schöneweiß erhielt im Alter von 10 Jahren den ersten Klavierunterricht. Mit 13 Jahren folgte weiterer Unterricht an der Orgel und am Fagott. Während seiner Schulzeit an der Edertalschule Frankenberg war er Mitglied im dortigen Jugendsymphonieorchester. Zeitgleich durchlief er von 2004 bis 2008 die C-Ausbildung an der Kirchenmusikalischen Fortbildungsstätte in Schlüchtern und hatte auch schon Organisten- und Chorleiterstellen im Frankenberger Raum inne.
Ab 2009 studierte er an der Hochschule für Kirchenmusik in Herford. Nach erfolgreich bestandenem B-Examen, beendete er im Sommer 2015 erfolgreich seinen Masterstudiengang. Daneben hatte er von 2011 bis 2015 eine Stelle als Kirchenmusiker in Bochum.

Mehr erfahren »

Salzhäuser Orgelsommer mit Robin Hlinka, Celle

23. August – 18:30 - 19:00
St. Johannis Kirche, Hauptstraße 3a
Salzhausen, 21376
+ Google Karte
kostenlos

Robin Hlinka wurde 1994 geboren und erhielt seinen ersten Klavierunterricht im Alter von 8 Jahren; Orgelunterricht ab dem 14. Lebensjahr in Celle. Nach drei Jahren absolvierte er seine Prüfung zum D-Organisten, nach weiteren 3 Jahren die C-Prüfung für Orgel und Chorleitung.
Seitdem spielte er in zahlreichen Konzerten solistisch und als Begleiter; unter anderem schon mehrmals beim Salzhäuser Orgelsommer und international u.a. in Polen.

Mehr erfahren »

Abschlusskonzert Salzhäuser Orgelsommer mit Xaver Schult, St. Katharinen Hamburg

30. August – 18:30 - 19:00
St. Johannis Kirche, Hauptstraße 3a
Salzhausen, 21376
+ Google Karte
kostenlos

Xaver Schult wurde 1994 in Mecklenburg geboren. Er erhielt seinen ersten Orgelunterricht von 2004 bis 2012 bei Jan Ernst am Schweriner Dom, dessen kirchenmusikalische Arbeit ihn sehr prägte.
In der Zeit war Xaver Schult zwei Mal Preisträger bei „Jugend musiziert“ auf Bundesebene. Im Herbst 2012 nahm er das Studium der Kirchenmusik in Hamburg auf; zu seinen Lehrern gehören dort u.a. Prof. Hannelotte Pardall (Chorleitung) und Prof. Wolfgang Zerer (Orgel).
Seit Januar 2016 unterstützt Xaver Schult die Kirchenmusik von St. Katharinen in Hamburg.

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren

Karten-Reservierung

Hier können Sie Ihre Eintrittskarten für unsere Konzerte reservieren.

In unserer Datenschutzerklärung finden Sie Infos zum Umgang mit Ihren übermittelten Daten.

Auswahl Konzert:

Anzahl Karten:

©2019 - Förderverein Freunde der Kirchenmusik an St. Johannis zu Salzhausen e.V.