Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Pfingsttrompeten – Pfeiffer-Trompeten-Consort

4. Juni 2022 – 18:00

€8 – €15

Pfeiffer-Trompeten-Consort – Pfingst-Trompeten FESTLICH SYMPHONISCH

Die „Pfingsttrompeten“ stehen diesmal unter dem Motto „festlich-symphonisch“.
Erstmals wird Matthias Neumann auf unserer neuen Truhenorgel zu hören sein!
Neben barocken Glanzstücken von J.S. Bach („Mein gläubiges Herze“) und Händel (Orgelkonzert „Der Kuckuck und die Nachtigall“) hat das Ensemble berühmte Werke der symphonischen Literatur für seine Besetzung arrangiert, die nun erstmals zu hören sind. So steht u.a. der 2. Satz aus Dvoraks 9. Symphonie (Largo) auf dem Programm, ebenso Ausschnitte aus M. Mussorgskys Zyklus „Bilder einer Ausstellung“.

Mit dem „Feierlichen Einzug“ (R. Strauß) und „Praise the Lord“ (S. Karg-Elert) gibt es auch einige eher unbekannte Stücke zu hören.
Neben der Ensemble-Besetzung mit vier Trompeten, Pauken und Orgel werden Gewandhaus- Solopauker Mathias Müller (Nun bitten wir den heiligen Geist) und Prof. Matthias Neumann (Mendelssohn Orgelsonate Nr. 2) als Solisten zu hören sein.

Das Pfeiffer-Trompeten-Consort hat sich weiter verjüngt, neben den Brüdern Joachim und Martin Pfeiffer und Julie Bonde wirkt nun Paul Pfeiffer im Trompetenensemble mit.

Zu einem Highlight im Programm wird regelmäßig u.a. das Paukensolo des Gewandhaussolopaukers Mathias Müller!

Die drei Brüder Joachim, Harald und Martin Pfeiffer gründeten zusammen mit dem Heidelberger Konzertorganisten Kirchenmusikdirektor Peter Schumann einst an der Heiliggeistkirche Heidelberg das Pfeiffer-Trompeten-Consort.

Inzwischen hat sich das Ensemble im nord- und süddeutschen Konzertleben etabliert und lässt so manches berühmte, aber auch weniger bekannte Werk der Musikliteratur in festlichem Gewand neu erstrahlen.

Zahlreiche CD-Aufnahmen bei dem renommierten Label "Cantate" (Klassik-Center Kassel) legen eindrucksvoll Zeugnis davon ab. Inzwischen konzertiert das Ensemble auch wieder mit vier Trompeten, zusammen mit der Trompeterin Julie Bonde, die bei der neuen CD ebenfalls mitwirkt, und dem Organisten Matthias Neumann (Hamburg).

Für die eigenen Arrangements sind Joachim und Martin Pfeiffer verantwortlich - unermüdlich und mit Begeisterung ständig auf der Suche nach neuen Entdeckungen zur Erweiterung des Repertoires.

So kam es u.a. im Mai 2016 im Dom zu Lübeck zu einer Erstaufführung einer "Hamburger Kapitänsmusik" von Georg Philipp Telemann.

Einladungen zu Konzerten gibt es seit Jahren aus ganz Deutschland - Hamburg, Lübeck (Dom), Schleswig (Dom), Rostock, Bielefeld, Nürnberg, Basilika Waldsassen, Orgelsommer im Merseburger Land, Frankfurt, Heidelberg, Schwetzingen, Baden-Baden, Abteikirche Beuron, Abteikirche Neresheim, Konstanz, Wiesbaden, Kultursommer Rheinland-Pfalz (XIX. Internationale Orgelfestwochen) - und wiederholt auch aus der Schweiz.

Verschiedene zeitgenössische Komponisten (Hans Rudolf Johner, Hans-Joachim Marx, Harald Heilmann, Claudio Santoro) haben dem Pfeiffer-Trompeten-Consort Werke gewidmet - mit anschließender Uraufführung.


Konzert-Programm:
Jean-Joseph Mouret
(1682-1738) – Rondeau (aus: Sinfonies de fanfares)

Richard Strauß (1864-1949) – Feierlicher Einzug

Johann Sebastian Bach (1685-1750) – Fantasia super „Komm heiliger Geist“ (BWV 651)

J.S. Bach – Mein gläubiges Herze (Arie a.d. Pfingstkantate BWV 68) und Choral „Schmücke dich o liebe Seele“

Johann Crüger (1598-1662) – Nun bitten wir den heiligen Geist | Solo für drei Pauken und Orgel (Arrangement/Paukenstimme: Joachim Pfeiffer)

Georg Friedrich Händel (1685-1759) – Allegro a.d. Konzert Nr. 13 „Der Kuckuck und die Nachtigall“

Benjamin Britten (1913-1976) – Fanfare for St. Edmundsbury

Edvard Grieg (1843-1907) – Nordische Suite | Morgenstimmung - Springtanz - Ballade - Walzer

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847) – Orgelsonate Nr. 2 | Grave - Adagio - Allegro maestoso e vivace

Sigfrid Karg-Elert (1877-1933) – Praise the Lord: Music for a Festival

Antonin Dvorak (1841-1904) – Largo (2. Satz a.d. 9. Sinfonie)

Modest Mussorgsky (1839-1881) – Bilder einer Ausstellung (Auszüge) | Promenade 1 - Das alte Schloss - Promenade 2 - Die Hütte der Baba-Yaga - Das große Tor von Kiew


JOACHIM PFEIFFER
Solotrompeter der Lübecker Philharmoniker und des Schweriner Blechbläser-Collegium, Gastengagements an der Staatsoper Hamburg und beim Niedersächsischen Staatstheater Hannover, Herausgeber von Trompetenliteratur, hauptverantwortlich für die Arrangements, Studium in Hamburg, Meisterkurse bei Charles Schlüter und Edward Tarr, Auszeichnung mit dem Lübecker Furtwängler-Förderpreis

JULIE BONDE
Dozentin an der Hochschule für Musik und Theater Rostock, hat als Musikerin bei der Staatsoper Berlin und beim Brandenburgischen Staatsorchester Frankfurt gearbeitet, Studium an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" Berlin und am finnischen Musikkonservatorium, Odense.

HARALD PFEIFFER
Trompetenunterricht am Mannheimer Konservatorium bei Prof. Reinhold Lösch, Kirchenmusiker-Ausbildung (C), Promotion in Musikwissenschaft an der Universität Heidelberg, theologische und musikwissenschaftliche Veröffentlichungen, Studium der Theologie in Göttingen und Heidelberg

MARTIN PFEIFFER
verantwortlich für die Konzert-Moderationen sowie die Arrangements, Trompetenunterricht am Mannheimer Konservatorium bei Reinhold Lösch und Dale Marrs (Stuttgart), Kirchenmusiker-Ausbildung (C), Herausgeber von Trompetenliteratur, Studium der Theologie in Göttingen und Heidelberg

MATHIAS MÜLLER
Erster Solopauker im Gewandhausorchester Leipzig, Studium in Leipzig, anschließend erstes Engagement beim Gewandhausorchester, später bei den Bochumer Symphonikern und den Stuttgarter Philharmonikern, regelmäßig Gast in verschiedenen Spitzenorchestern

MATTHIAS NEUMANN
Professor für Orgel an der Musikhochschule Hamburg und der Hochschule für Kirchenmusik Bayreuth, daneben bis 2016 Kirchenmusiker in Hamburg (St. Marien HH-Fuhlsbüttel), Studium in Hamburg, Wien und Berlin bei Wolfgang Zerer, Roman Summereder, Leo van Doeselaar und Paolo Crivellaro, Bach-Preisträger der Stadt Leipzig


Eintritt: € 15.--, Schüler/Studenten € 8,--

Karten
- an der Abendkasse,

- im Vorverkauf:

Buchhandlung Hornbostel, Hauptstraße 6B, 21376 Salzhausen

Haide Apotheke, Bahnhofstraße 3, 21376 Salzhausen

Kartenbestellung auch unter: 04172-55 34 oder per Bestellformular.

Details

Datum:
4. Juni 2022
Zeit:
18:00
Eintritt:
€8 – €15
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
, , , , , , , , ,
Webseite:
www.freunde-der-kirchenmusik.info

Veranstaltungsort

St. Johannis Kirche
Hauptstraße 3
Salzhausen, 21376 Deutschland
Google Karte anzeigen

Veranstalter

Förderverein Freunde der Kirchenmusik an St. Johannis zu Salzhausen e. V.
Telefon:
04172-55 34
E-Mail:
konzerte@freunde-der-kirchenmusik.info
Webseite:
www.freunde-der-kirchenmusik.info

Vorverkaufsstellen für unsere Konzertkarten:

  • Buchhandlung Hornbostel
    Hauptstraße 6B
    21376 Salzhausen
  • Haide Apotheke
    Bahnhofstraße 3
    21376 Salzhausen

©2022 - Förderverein Freunde der Kirchenmusik an St. Johannis zu Salzhausen e.V.